Angebote

Angebot 1

Lernwerkstätten

Lernen und Praxis

WAS?

In den Lernwerkstätten wird in einer Gruppe etwas gemeinsam geplant und produziert. Das kann ein kleines Möbelstück sein, eine Ausstellung oder Kurzvideos / Videotutorials zu einem bestimmten Thema.
Begleitend zu den praktischen Aufgaben werden Sprechen, Schreiben, Lesen, Rechnen, digitale Kommunikation und Computerkenntnisse trainiert.

WIE LANGE?

Eine Lernwerkstatt hat 250 Stunden und dauert ca. 3 Monate. Sie endet mit der Fertigstellung eines gemeinsamen Produkts.

FÜR WEN?

Geflüchtete mit ungesichertem Aufenthalt, die ihre mündlichen und schriftlichen Deutschkenntnisse verbessern und weitere Fähigkeiten trainieren möchten, um Aufgaben in Alltag und Beruf gut bewältigen zu können.

Angebot 2

Kurztrainings

Gut vorbereitet für Alltag und Beruf

WAS?

Wir bieten Kurztrainings zu folgenden Themen: Computer-Grundlagen, Lesen, Schreiben, Rechnen und freiem Sprechen. Außerdem üben wir mit Ihnen die Kommunikation mit Ämtern und Behörden.
Weitere Themen sind die gezielte Suche nach einem passenden Ausbildungs- oder Arbeitsplatz, Bewerbungsverfahren, Rechte und Pflichten als Arbeitnehmende aber auch der Umgang mit Diskriminierungserfahrungen.

WIE LANGE?

Abhängig vom Thema. Mindestens 4, max. 50 Stunden.

FÜR WEN?

Für erwachsene Geflüchtete mit ungesichertem Aufenthalt, die sich auf eine Beschäftigung vorbereiten oder bereits in Beschäftigung sind.
Für junge Geflüchtete, die sich auf eine Ausbildung vorbereiten oder während der Ausbildung unterstützt werden möchten.

Angebot 3

Beratung, Kompetenzfeststellung, Berufsorientierung und Vermittlung in Ausbildung oder Beschäftigung

WAS?

Wir beraten Sie zu individuellen Möglichkeiten und Perspektiven für Qualifizierung, Ausbildung oder Arbeit. Gemeinsam sprechen wir über bereits vorhandene Kompetenzen und Erfahrungen und erstellen Ihre Bewerbungsunterlagen. Auf Wunsch unterstützen wir Sie bei der Suche nach einer Qualifizierung, Ausbildung oder einem Arbeitsplatz.

WIE LANGE?

Individuell, abhängig vom persönlichen Bedarf.

FÜR WEN?

Jugendliche, junge Erwachsene und erwachsene Geflüchtete mit ungesichertem Aufenthalt, die bei der Suche nach passenden Bildungs-, Ausbildungs- oder Beschäftigungsmöglichkeiten unterstützt werden möchten.

Kommende Termine

Hier finden Sie Informationen zu den Startterminen für unsere Angebote und Kontaktdaten für die Anmeldung

Anstehende Veranstaltungen

Anmeldung

Angebot 1 – Lernwerkstätten: Für die Lernwerkstätten melden Sie sich bitte beim Träger verikom an. Kontaktdaten finden Sie unten.

Angebot 2 – Kurztrainings:  Diese Trainings werden von zwei Trägern angeboten, verikom und basis & woge e.V. Informationen bekommen Sie bei beiden Trägern und können sich danach anmelden. Kontaktdaten finden Sie unten.
Wenn Sie sich schon für ein konkretes Training entschieden haben, finden Sie den Anbieter unter „Kommende Termine“

Angebot 3 – Beratung, Kompetenzfeststellung, Berufsorientierung und Vermittlung:  Sie können sich für weitere Informationen und  Terminvereinbarung bei verikom oder basis und woge anmelden. Kontaktdaten finden Sie unten.

verikom – Verbund für interkulturelle Kommunikation und Bildung e.V.

Norderreihe 61 | 22767 Hamburg

Barbara Feige, Daphne Hempel, Helene Werle

040 350 177 233

basis & woge e.V.

Steindamm 11 | 20099 Hamburg

Franziska Gottschalk (Projektverantwortung)

040 398 426-55

Frank Langner (Beratung)

040 398 426-54